top of page
  • AutorenbildKOH-I-NOOR HARDTMUTH

Aquarellfarben ausprobieren und leuchtende Kunstwerke erschaffen


Viele von uns denken bei Aquarellfarben (dem „Tuschkasten“) nur an ein Medium, mit dem man im Kunstunterricht in der Grundschule arbeitet. In Wirklichkeit bieten sich Aquarellfarben für vielerlei künstlerische Wirkungsbereiche an. Sie können damit wunderschöne Werke erschaffen – wenn Sie wissen, wie es geht.


Probieren Sie die Aquarellmalerei mit uns aus. Sie werden sehen, dass wir nicht zu viel versprochen haben!


Bereiten Sie zum Malen Aquarellfarben, Pinsel, einen Wasserbecher und ein Papier mit grober Körnung vor, idealerweise Pop Aquarell 250 g/m2. Dieses wellt sich nicht im Kontakt mit Wasser.


Machen Sie sich mit dem Farbkasten vertraut, indem Sie ein Farbmuster auf einem Blatt Papier anfertigen. Probieren Sie verschiedene Farbtöne und ihre Farbintensitäten aus, wenn Sie diese mit Wasser mischen. Hochwertige Aquarellfarben leuchten viel intensiver als die üblichen Schulmalfarben – lassen Sie sich verzaubern!



Wählen Sie ein beliebiges Thema aus – wir haben uns für eine Landschaft entschieden. Erstellen Sie Ihre Zeichnung zunächst mit einem Marker. Dann begrenzen Sie diese mit Pappe oder einem Klebeband, um einen regelmäßigen Rahmen zu schaffen und die Aquarellfarben nur in diesem Raum zu platzieren.



Nun ist es an der Zeit, die einzelnen Flächen einzufärben. Sie können die Farbintensität steuern, indem Sie das Pigment mit Wasser verdünnen. Es ist ideal, mindestens zwei Pinsel zur Hand zu haben – einen für große Flächen und einen für Details.


Wenn Sie ihre Aquarellfarben mischen möchten, achten Sie darauf, dass Sie keine schmutzigen Farbtöne erzeugen. Reinigen Sie ihre Pinsel regelmäßig in einem Glas mit Wasser und trocknen Sie sie mit einem sauberen Tuch ab.



Zum Malen mit Aquarellfarben empfehlen wir die Schichttechnik, bei der Sie mit größeren Flächen beginnen und sich zu genaueren Details vorarbeiten. Sie können die jeweilige Schicht entweder trocknen lassen oder in die nassen Bereiche hineinmalen, um weiche Übergänge und eine schöne Farbverteilung zu erzielen.



Lassen Sie das fertige Bild schließlich gut trocknen und entfernen Sie das Klebeband vorsichtig. Sie können Ihre Kreationen gern mit uns in den sozialen Medien teilen. Wir freuen uns darauf, Ihre Ergebnisse zu bewundern!




74 Ansichten

Comments


bottom of page